© 2016 . All rights reserved.

Königlicher Besuch in Buchloe

Auf dem Buchloer Wochenmarkt gab es am Samstag königlichen Besuch. Bei Kaiserwetter gab sich die Schrobenhausener Spargelkönigin die Ehre. Mit ihrem hellblauen Dirndl, Schärpe und Krönchen brachte Martina II.  hoheitlichen Glanz auf den kleinen Markt der Gennachstadt. In einem Pkw-Anhänger hatte sie einen „Spargeldamm“ mitgebracht, an dem die Besucher des Marktes die Erzeugung des Spargels nachvollziehen konnten.

Martina Reichhold hat eine ganz besondere Beziehung zu dem königlichen Gemüse. Vor 23 Jahren setzten ihre Mutter mit ihr im Bauch die ersten Spargelpflanzen in ihrem kleinen Familienbetrieb. Inzwischen baut die Familie auf 2,5 Hektar weißen, grünen und violetten Spargel an. So bedurfte es auch nur wenig Bedenkzeit, als sie im letzten Jahr vom Spargelerzeugerverband gefragt wurde, ob sie die Regentschaft übernehmen wolle. Als Martina II. repräsentiert sie ein Jahr lang als 41. Schrobenhausener Spargelkönigen das Edelgemüse aus der Region und hat in dieser Zeit ca. einhundert Auftritte. Diese führen sie sogar bis nach Perg in Österreich, einer Partnerstadt Schrobenhausens.

Ihr Vater, Georg Reichhold, der sie oftmals begleitet, ist mächtig stolz auf seine Tochter. Natürlich ist die Regentschaft auch mit viel Arbeit verbunden und während der Reisen muss die Arbeit auf dem heimischen Hof trotzdem laufen, erzählt er. Doch die vielfältigen Eindrücke und Begegnungen, die in diesem Jahr zusammenkommen, machen die Anstrengungen mehr als wett. Darin sind sich Vater und Tochter völlig einig.

Der Spargeldamm auf dem Anhänger war aber nicht nur zum Anschauen der verschiedenen Wachstumsphasen des Spargels da. Gemeinsam mit der Spargelkönigin durfte sich Buchloes 3. Bürgermeister Manfred Beck daran versuchen, das Stangengemüse zu ernten. „Spargel ist viel einfacher zu essen als zu ernten.“ lautete sein Fazit nach dem kurzen Einsatz. Dies gilt umso mehr, als sich der Spargelbifang normalerweise ja nicht auf einem erhöhten Anhänger zu finden ist.

Viele Gäste des Wochenmarktes scharrten sich bei der Aktion um den Anhänger und nutzen die Gelegenheit, bei der „Ernte“ zuzuschauen oder mit der Spargelkönigin über die Verarbeitung und Zubereitung des Stangengemüses zu fachsimpeln. Ein Lieblingsrezept von  Martina II. ist übrigens panierter Spargel mit Kartoffelbrei.

Um dem Auftritt der Spargelkönigin einen entsprechenden Rahmen zu verleihen, war auch die  Bläsergruppe der Stadtkapelle zum Wochenmarkt gekommen und hatte flott aufgespielt.