© 2015 . All rights reserved.

K(r)ampf gegen den Tabellenletzten

Heute hatten die Piraten Besuch aus Franken. Der EHC 80 Nürnberg, Tabellenletzter der Vorrunde der Bayernliga war in der Gennachstadt zu Gast. Eigentlich eine klare Sache sollte man denken und das Ergebnis von 6:3 (1:1, 3:1, 2:1) scheint dies ja auch zu bestätigen, doch das Spiel war nicht schön anzuschauen.

Der Beginn war klasse, bereits in der zweiten Minute machte Danko Deveri das 1:0. Dieser war auch weiterhin gut drauf und vollendete insgesamt vier Mal. Doch dies schien der Mannschaft eher die notwendige Konzentration zu nehmen als das durchaus berechtigte Selbstvertrauen zu stärken. So fiel wenige Minuten später der Ausgleich durch die Gäste. Im zweiten Drittel fingen sich die Piraten langsam wieder und auch die Stimmung auf der Bank klarte deutlich auf. Allerdings ließ sich auch hier wieder beobachten, dass die Piraten nach 10 guten Minuten mit drei Toren wieder die Konzentration verloren. Insgesamt pendelte das Spiel zwischen ansehnlich (leider viel zu kurz) und völlig zerfahren (leider zu lange). Das Ergebnis stimmt und unterschätzt wird der final Gegner der Vorrunde mit Sicherheit nicht, denn am 11. Januar geht es zum Tabellenführer nach Waldkraiburg.