© 2013 . All rights reserved.

Halbzeit in der Bayernliga

Das Halbzeitwochenende in der Bayernliga, bei dem traditionsgemäß zwei Vereine sowohl Hin- als auch Rückspiel austragen, bestritten die Buchloer Pirates gegen die Hawks aus Haßfurt. Beim Freitagsspiel zuhause hatten die Buchloer keine Mühe, die Raubvögel zu kontrollieren.Bereits innerhalb der ersten 2 Minuten klingelte es zweimal im Kasten der Gäste. Diese hatten sich durch zwei Strafzeiten selbst in die Defensive gebracht und die Buchloer nutzten ihre Chance diesmal direkt. Insgesamt fünf Mal musste der Haßfurter Goalie in diesem Drittel hinter sich greifen. Trotz ihrer Dominanz ließen die Pirates auch in den folgenden Dritteln nicht in ihrem Drang zu Tor nach, wenn auch nicht mehr jede Chance auch verwandelt wurden, da sich die Hawks inzwischen auf das Spiel eingestellt hatten und ihre Verteidigung besser organisierten, Dass das Ergebnis zweistellig wurde, ist Michael Strobel zu verdanken, der sieben Sekunden vor Ende der Partie noch ein letztes Mal erfolgreich abschloss und so das Endergebnis auf 10:0 (5:0, 2:0, 3:0) festlegte.

Aufgrund der Dominanz der Pirates entschloss sich der Trainer dann, den wie immer hervorragend haltenden Stefan Horneber aus dem Tor zu nehmen und dafür Michael Güßbacher seinen ersten Bayernligaauftritt zu ermöglichen. Auch wenn man diesem seine Nervosität anmerkte, zeigte auch er sein Können mit einigen schönen Paraden und konnte den Kasten ebenso sauber halten.