© 2012 . All rights reserved.

Festabend zum 100jährigen Jubiläum des Radfahrvereins Adler Buchloe

Die Möglichkeit, einen hundertsten Geburtstag zu feiern, bietet sich nicht sehr oft, auch oder gerade wenn es sich, wie am Samstagabend, um einen Sportverein handelt. Der Radfahrerin Adler (RVA) Buchloe hatte in das Gasthaus Eichel eingeladen, um die Gründung des Vereins im Jahre 1912 zu feiern. Dabei hatten die Festlichkeiten aber schon vorher angefangen. Im Rahmen des Eucharistie-Gottesdienstes wurde auch das Jubiläum des Radfahrvereins gefeiert.

Pfarrer Reinhold Lappat erzählte, wie er sich in der Vorbereitung der Predigt darüber nachdachte, wie das Kirchweihfest und das Jubiläum zusammengebracht werden könnte. Doch das erwies sich als recht einfach, denn sich in den Dienst anderer Menschen zu stellen ist ein urchristliches Motiv. „Wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein“ (Markus 10, 43–44) – so steht es bereits in der Bibel. Lappat betonte dabei der Wert echter Selbstlosigkeit ohne die Frage nach dem persönlichen Vorteil.  „Einander dienen, das ist das Kernmotiv jeder Gemeinschaft.“

Nach dem Gottesdienst wurde den verstorbenen Vereinsmitgliedern mit einer Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal gedacht. Im Anschluss zogen die Besucher des Festabends gemeinsam von der Kirche zum Gasthaus Eichel. An der Spitze des Zuges gingen die Standartenträger der vielen Vereine des mittelschwäbischen Radfahrerverbandes, die der Einladung des RVA Buchloe gefolgt waren.

Der Saal des Gasthauses war dem Anlass entsprechend geschmückt. Verschiedene Trikots und Räder vom Hochrad bis zur modernen Rennmaschine sorgten für die gelungene Atmosphäre. Mit ca. 200 Besuchern war der Saal gut gefüllt und so dankte der 1. Vorstand des RVA in seiner Begrüßung insbesondere den Partnervereinen und den Vereinen Buchloes, deren Anwesenheit die enge Verbundenheit ausdrückt.

Beim offiziellen Teil des Abends wechselten sich immer wieder kurze Grußworte mit Musikeinlagen ab, so dass auch keine Langeweile auftrat. Den Anfang machte der Schirmherr der Veranstaltung, Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger.

Er beleuchtet kurz die Geschichte von Verein und Fahrradentwicklung, bei der er sich insbesondere über die E-Bikes freut. Natürlich war auch seine Fahrt auf einem solchen zusammen mit einigen Vereinsmitgliedern letztes Jahr nach Cesson ein Thema. „Die Stadt Buchloe ist sehr stolz auf ihren Radfahrverein“. Der große Einsatz für Veranstaltungen, Jugendarbeit und Sport „ist gelebte Passion.“

Die stellvertretende Landrätin und MdL Angelika Schorer erinnerte daran, dass die Allgäuradltour praktisch 1983 vom RVA aus der Taufe gehoben wurde und das sich der Verein mit seinen Veranstaltungen und sportlichen Leistungen  weit über die Kreisgrenzen einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat.

Aus dem Bereich der Sportorganisationen wurde ebenfalls Grußworte überbracht. Josef Hofer sprach für den mittelschwäbischen Radfahrerverein, Hubert Müller für den Bayerischen Landes-Sportverband und Werner Harford-Lufcy für den Radsportbezirk Schwaben im BRV. Auch sie sprachen dem RVA ihren Dank und Anerkennung für die 100jährige Arbeit aus und wünschten eine weitere erfolgreiche Zukunft.

Zum Abschluss erhielten sieben besonders engagierte Vereinsmitglieder noch Ehrungen für ihre Arbeit. Besonders herauszustellen ist dabei Josef „Peps“ Gehrle, der für seinen unermüdlichen Einsatz mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet wurde. Damit endete der offizielle Teil und ging in ein geselliges Beisammensein bei Musik und Tanz über.

Ehrungen:

Ehrenmitgliedschaft:

Josef „Peps“ Gehrle: 43 Jahre Mitglied, immer für den Verein da

Ehrung für besondere Verdienste:

Franz Großam – Etablierung des Bereichs Rennrad
Ernst Huber – 46 Jahre Mitglied, Zeugwart, Mechaniker, Standartenbegleiter
Josef Krebs – 43 Jahre Mitglied, Vereinsheimbau, Standartenträger
Kurt Loske – viele Jahre Standartenbegleiter und Streckenposten
Ambros Nieser – 54 Jahre Mitglied, Organisator Volksrad- und Wandern
Gotthard Nieberle – 7 Jahre im Vorstand, unermüdlicher Kämpfer für die Jugend
Klaus Wessely – Organisator des Ausdauersportserie und zahlreicher Touren