© 2012 . All rights reserved.

Eröffnung des Skatepark beim Juze

Ramps, Funbox, Rails … für Außen­stehende sind diese Begriffe im besten Falle nichtssagend, doch für die Jugendlichen, die sich am 5. Oktober beim Jugendzentrum Juze in Buchloe getroffen haben, sind diese Worte Alltagssprache. Sie bezeichnen sogenannte „Obstacle“ – Hindernisse, die Skatern die Möglichkeit geben, ihre Tricks vorzuführen.

Jede Menge davon befinden sich im Skatepark des Juze, der in den letzten Wochen gründlich über­arbeitet und am Samstag mit einem Contest eröffnet wurde. Über 20 Teilnehmer aus Buchloe und Umgebung ermittelten daher bei viel Sonnenschein und reichlich Wind den Besten in zwei Altersklassen. Bevor es jedoch soweit war, wurde der bereits zum Warmfahren genutzte Park noch gemeinsam von Bürgermeister Josef Schweinberger und Stadtjugend­pfleger Hans-Jürgen Mayer  eröffnet. Beide betonten in ihren Worten an die Jugendlichen ihren Wunsch nach verletzungsfreien Läufen. Schweinberger erzählte auch kurz von der Entstehung des Parks und den 22.000 Euro, die der Stadtrat einstimmig genehmigt hatte.

Dann durften aber die Skater ihr Können beweisen. Zuerst waren die bis 15jährigen am Zug. In zwei Runs von jeweils eineinhalb Minuten wurden die neuen Hindernisse benutzt, um die dreiköpfige Jury mit möglichst vielen gelungenen Tricks zu begeistern. Die Runs wurden von zwei Moderatoren begleitet, die fachkundig jeden Move, ob gelungen oder nicht, begeistert kommentierten. Auch das Publikum feierte besonders gelungene Tricks mit entsprechendem Applaus.

Bei den bis 15jährigen gewann der erst 10 Jahre alte Publikums­liebling Marco Cipri aus Buchloe, der dem Bürgermeister nach dessen Ansprache ein T-Shirt überreicht hatte. Bei den über 15jährigen gewann Domenik Hanke (19) aus Kaufbeuren. Als zusätzliche Motivation hatte Ruby Soho aus Kaufbeuren noch Preise im Wert von knapp Tausend Euro gestiftet, die allesamt heiß begehrt waren. Auch nach dem offiziellen Contest wurde der Park weiter kräftig genutzt und wird in der Zukunft den Jugendlichen Gelegenheit bieten, ihr Können weiter zu verfeinern.